Neuland Einstiegspaket jetzt testen
Sie träumen davon, dass Sie vom Know How der KundInnen und LieferantInnen profitieren?

1 / ANALYSE

Das Fallbeispiel dokumentiert das Projekt "I Love Brot". Ziel der Zusammenarbeit zwischen der Wiener Bäckereikette Felzl und Neuland war eine Reduktion der Backwarenanfälle und die Entwicklung neuer Geschäftsfelder. Grundlage für die Innovation waren eingehende Analysen der Ausgangssituation. Über einen Zeitraum von eineinhalb Jahren wurden die Stoffströme in der Bäckerei dokumentiert, der Energieverbrauch gemessen und das Unternehmen einer Nachhaltigkeitsbewertung unterzogen. Parallel dazu wurden mit den MitarbeiterInnen als auch mit den KundInnen in Co-Creation-Prozessen Lösungen entwickelt. Unterstützt wurde das Vorhaben von der Wirtschaftsagentur Wien. Hier bekommen Sie Einblick in die einzelnen Projektschritte 1/Analyse, 2/Innovation, 3/Kommunikation.

 

Betriebsbesuch und Design Ethnographie
Okt 02

Telnehmende-Beobachtung

Kommunikationsdesign
Jul 08

Im Zuge des Markenentwicklungsprozesses wurden Name und Corporate Identity der Initiative festgelegt.

Markenentwicklung-I-Love-Brot

 

Die erste Umweltbewertung
Jul 15

Die erste Umweltbewertung zeigt eine 16%ige Abfallquote in der Bäckerei, das entspricht der Abfallmenge einer Sonntagsproduktion pro Woche.

Umweltbewertung 2

Betriebsbesuch

Umweltbewertung 1
Das Brottagebuch
Jul 15

MitarbeiterInnen und KundInnen der Bäckerei sind Teil des Designprozesses. Im Zuge der Analysephase gaben VerkäuferInnen 250 Brottagebücher an ihre StammkundInnen weiter. Die Auswertung der Brottagebücher gab Einblick in Verbrauch und Abfallaufkommen in den Haushalten.

Brottagebuch-2

Brottagebuch-1

Brottagebuch Asuwertug

Stakeholderdialog
Jul 15

Beim I Love Brot-Tag treffen Designteam und Kundinnen in den Filialen von Felzl aufeinander, um Ideen zu generieren und sich auszutauschen.

I-Love-Brot-Tag-2

I-Love-Brot-Tag

Vor-ort-besuch
2 / INNOVATION

Lösungen werden in Form verschiedener Designkonzepte präsentiert und mittels Design Prototyping getestet. Nach deren umfassender Bewertung werden die besten im Detail ausgearbeitet und in Absprache mit Ihnen implementiert. Es erfolgt der Ausbau der bestehenden Vermarktungsstrategie für die neu entwickelten Produkte/Services und die Erarbeitung von ersten Schritten zur Verbesserung der dialogischen Prozesse zum Vorteil für das Unternehmen auf Basis der Stärken-Schwächenanalyse.

Erste Designkonzepte
Jul 08

Auf Basis der Analysephase entstanden 16 verschiedene Designrichtungen. Hier einige Konzeptscribbles.

I_Designkonzept-3

 

I_Designkonzept-6

I_Designkonzept-5

I_Designkonzept-2
Design Prototyping
Jul 08

Um Ideen greifbar zu machen, werden bereits in frühen Projektphasen Prototypen eingesetzt. Mit Prototypen werden Ideen verbessert und neue Ideenstränge generiert. Die Idee von Brotchips wird im Kunstraum Niederösterreich via Live Statistics getestet. Ergebnis: Hat Potenzial. Photo Credit: Lukas Schaller und Esel.at

 

Kunstraum-Niederösterreich

 

I_Kunstraum-Niederösterreich-Live-Statistics.2

I_Kunstraum-Niederösterreich-Live-Statistics

Serienentwicklung Brotchips
Jul 08

Gemeinsam mit Lebensmitteltechnologinnen der Boku Wien wurde das Konzept der Brotchips weiterentwickelt.

I_Verkostung-Brotchips-2

I_Up-Date-Boku

I_Schneidetests
Markttests
Jul 08

In der zweiten Testphase sind die Felzolini zu Gast beim Espresso Kurzfilmfestival.

I_Felzolini-zu-Gast-bei-Espresso-Kurzfilmfestival.2

I_Felzolini-zu-Gast-bei-Espresso-Kurzfilmfestival.4

Felzolini-zu-Gast-bei-Espresso-Kurzfilmfestival
Brotautomatenidee
Jul 08

Die zweite Idee, die nach der Analyse- und Ideenphase weiterverfolgt wurde, ist das Konzept eines Verkaufsautomaten. In diesem Brotautomaten sollten jene Backwaren verkauft werden sollen, die untertags nicht verkauft wurden.

 

I_Renderings-Brotautomat-freistehend

Merken

Fassadenentwurf
Jul 08

Als Ort wurde ein Eingang zu einer ehemaligen Felzl-Filiale festgelegt. Da dieser dezentral im Bezirk Neubau in Wien liegt, wurden IllustratorInnen eingeladen, einen Entwurf zur Fassadengestaltung einzubringen. Siegerprojekt: llustration von Stefanie Hilgarth.

I_Entwurf-Fassadengestaltung

Brotautomat Work in Progress
Okt 02

Fassade und Brotautomat Work in Progress.

I_Brotautomat in Progress

I_Brotautomat-fass3

I_Brotautomat-fass2

3 / KOMMUNIKATION

In dieser Phase wird der Kommunikationsprozess nach innen und außen gestaltet. Eine Umsetzung der neu entwickelten Marketingstrategie ist Teil des Prozesses. Die neuen Produkte und Dienstleistungen werden der Zielgruppe, Medien und Kooperationspartnern präsentiert. Eine zweite Umweltbewertung gibt Aufschluss über die Veränderungen im Vergleich zum Projektstart.

Ein neuer Vertriebsweg: Wiens erster Brotautomat
Jul 08

In der Schottenfeldgasse 88 wurde eine Brotverkaufsmaschine aufgestellt. Nach Ladenschluss wird sie mit bester Backware gefüllt, die tagsüber keine AbnehmerInnen fand. Das bietet die Möglichkeit auch noch nach Ladenschluss qualitativ hochwertiges Brot & Gebäck zu genießen und trägt zur Reduzierung der Abfallmenge bei. Photo Credits: Gianmaria Gava

 

 

 

 

Ein neues Produkt: Felzolini
Jul 08

Ein völlig neues Knabbergebäck aus hauchdünnen gerösteten Brotscheiben. Diese Brotchips werden in unter schiedlichen Geschmacksrichtungen angeboten und sind eine leichte Alternative zu Kartoffelchips.  Zubereitet werden sie aus verschiedensten Brotsorten, die in den Felzl-Filialen nicht verkauft werden konnten.  Brot vom Vortag wird in hauchdünne Scheiben geschnitten, mit der Restwärme der Backöfen geröstet und mit  hochwertigen Zutaten geschmacklich veredelt.

 

 

 

Projektergebnisse I Love Brot
Jul 14
  • Laut 2. Umweltbewertung, Backwarenabfall um mehr als 45% reduziert
  • Zwei neue Geschäftsfelder
  • Hohe MitarbeiterInnenidentifikation
  • Hohes KundInneninteresse
  • Wirtschaftlicher Erfolg (täglich ca. 40 Entnahmen aus dem Brotautomaten)
  • Hohe Medienaufmerksamkeit (Schätzung Marketinggegenwert von €100.000)

 

Eröffnungsfest I Love Brot

Eröffnungsfest